Wie man Musik in Premiere Pro ausblendet

In Premiere Pro haben Sie zwei verschiedene Möglichkeiten, Musik einzublenden (oder auszublenden):

Musik mit Audioüberblendung einblenden

Am einfachsten ist es, den Audioclip auszuwählen und dann im Premiere Pro-Menü Sequenz->Audioübergang anwenden zu wählen – oder den Tastaturbefehl Umschalt+Befehl+D (macOS) bzw. Umschalt+Strg+D (Windows) zu verwenden. Dadurch wird der Effekt „Constant Power Cross Fade“ am Anfang und am Ende des Clips hinzugefügt. Sie können die Dauer leicht ändern, indem Sie auf das Ende des Übergangs klicken und es mit der Entf-Taste entfernen. Überblendungsübergänge können auch verwendet werden, um zwischen zwei Audiodateien zu mischen. Wenn jedoch kein anderer Audioclip direkt nach Ihrer Musik folgt, wird stattdessen ein normaler Fade-Out durchgeführt.

Überblenden von Musik mit Clip-Keyframes

Anstelle eines Überblendungseffekts können Sie auch die Lautstärke des Musikclips mit Keyframes verändern, um eine Überblendung zu erzeugen. Premiere Pro verfügt über zwei Arten von Lautstärke-Keyframes: Spur-Keyframes und Clip-Keyframes. Der Unterschied besteht darin, dass Clip-Keyframes sich mit dem Musikclip bewegen, wenn Sie den Clip in der Sequenz verschieben, während Spur-Keyframes immer an der Stelle bleiben, an der sie sich befinden. Vergewissern Sie sich daher, dass Clip-Keyframes aktiviert sind, und verwenden Sie dann einfach das Stift-Werkzeug, um Lautstärke-Keyframes hinzuzufügen.

Musikdauer ändern

Anstatt die Musik nur dort auszublenden, wo sie aufhören soll, können Sie die Musik auch so bearbeiten, dass sie die gewünschte Länge hat. Die Idee dahinter ist, dass Lieder normalerweise aus Abschnitten bestehen, die Sie duplizieren, löschen oder neu anordnen können, um das Lied länger oder kürzer zu machen. Dabei ist es wichtig, dass Sie Ihre Schnitte genau an den Taktschlägen der Musik platzieren. Dies ist mit unserer Premiere Pro-Erweiterung BeatEdit leicht möglich.